Brasilien: Neues Paket von Wirtschaftsreformen vorgelegt

bolso

Wirtschaftsminister Paulo Guedes, Präsident Jair Bolsonaro und Senatspräsident Davi Alcolumbre bei der Übergabe der Vorschläge des neuen föderativen Pakts an den Kongress - Marcelo Camargo / Agência Brasil
Datum: 06. November 2019
Uhrzeit: 08:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Präsident Jair Messias Bolsonaro hat dem Nationalkongress am Dienstag (5.) ein neuen Paket wirtschaftlicher Reformen vorgelegt. Die planvolle Umgestaltung vervollständigt die bereits im Oktober dieses Jahres verabschiedete Rentenreform und bildet den Schwerpunkt der parlamentarischen Tagesordnung. Bolsonaro übergab das Reformpaket persönlich an den Präsidenten des Senats, Davi Alcolumbre, der den Kongress leitet. Der „Plano mais Brasil“ enthält drei Vorschläge für Verfassungsreformen, von denen sich der erste auf einen „Bundespakt“ bezieht, der die Dezentralisierung von Ressourcen für Staaten und Gemeinden fördert. Die zweite Initiative zielt darauf ab, die obligatorischen öffentlichen Ausgaben zu begrenzen, während sich die letzte auf die Überprüfung der Finanzierung öffentlicher Mittel bezieht.

Der „Föderative Pakt“ sieht die Entkoppelung der Bundesmittel in bestimmten Bereichen und die Aufhebung der Indexierung des Haushalts sowie die Umverteilung der Mittel aus dem Pré-Sal-Gebiet (Salzschicht vor der brasilianischen Küste) auf Bundesstaaten und Gemeinden vor. Mit den Änderungen im Föderativen Pakt können in den nächsten fünfzehn Jahren 400 bis 500 Milliarden Reais (1 US-Dollar entspricht 3,99 Reais) an Bundesstaaten und Gemeinden überwiesen/verteilt werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten