Mit Cannabis die eigene Haut aufwerten

cannabis-oel

Die Inhaltsstoffe im Cannabis haben eine äußerst gute und pflegende Wirkung auf die Haut (Foto: Pixabay)
Datum: 27. November 2019
Uhrzeit: 19:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Fashionblogger und Lifestyle-Instagrammer rund um den Globus haben einen neuen Beauty-Trend für sich entdeckt: Hanf in Beautyprodukten! Nicht nur für medizinische Zwecke wird die Pflanze aus Südamerika gerne verwendet, auch im kosmetischen Bereich können Cannabisextrakte positive Auswirkungen auf unsere Haut und unser Wohlergehen haben.

Cannabis ist derzeit sowieso sehr beliebt. In immer mehr Ländern auf der Welt wird die Drogenpolitik lockerer. In den USA ist medizinisches Cannabis schon eher die Regel als die Ausnahme, während einige südamerikanische Länder in Sachen Verkauf und Besitz von Cannabis legalisieren wollen. Hier wächst mit der Liberalisierung der Drogenpolitik auch das wirtschaftliche Potenzial, mit Hanf zu experimentieren und alles aus Cannabis rauszuholen. Die Forschung ist schon fleißig dabei. Mittlerweile gibt es Cannabis als fertige Nahrungsmittel, im Bier und als „Superfoods“. Aber davon wird man nicht nur high, sondern anscheinend auch schön!

Nun ist das kontroverse Pflänzchen nicht mehr nur als Droge bekannt, sondern ebenso als Allzweckwaffe. Auch in den Beauty-Bereich hat sie es geschafft, denn die Inhaltsstoffe im Cannabis haben eine äußerst gute und pflegende Wirkung auf unsere Haut.

Genauso wie Hanfsamen sind auch Hanföle und andere Pflegeprodukte, welche auf Cannabis basieren, richtige Kraftpackungen für unsere Haut. Das in den Ölen und Lotionen enthaltene Canabidiol stoppt die Überproduktion von Talg und mindert damit das Auftreten von unreiner Haut. Die Medizin schätzt Hanf schon seit Jahrzehnten für die entzündungshemmende Wirkung bei Erkrankungen, doch auch die Haut profitiert von dieser Eigenschaft: wie im CBD Öl Test stets nachgewiesen werden kann, heilen Pickel schneller ab und werden sogar vorgebeugt.

Die Hanf-Kosmetik Lateinamerikas befindet sich zwar noch in den Kinderschuhen. Doch wenn der Legalisierungstrend sich fortsetzt, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch in Argentinien, Brasilien oder Peru Cannabis in Hautcremes und Beautyprodukten zur Gewohnheit wird. Die Pflanze ist voller Antioxidantien, die die Haut vor freien Radikalen und UV-Strahlen schützen. Das ist besonders gut für Menschen, die unter der heissen südamerikanischen Sonne ohnehin bereits unter einer eher trockenen oder spröden Haut leiden.

Die Hanföle, die für die südamerikanische Beauty-Industrie mehr als verlockend erscheinen müssen, enthalten hohe Mengen der sogenannten Gamma-Linolensäure. Diese wirkt zellerneuernd und regenerierend, enthält zusätzlich ungesättigte Fettsäuren und wirkt damit als optimaler Feuchtigkeitsspender. Diese Wunderpackung an Eigenschaften schützt die Haut vor der vorzeitigen Alterung und spendet den ganzen Tag ein wohlig angenehmes Gefühl.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten