Chile: Militärflugzeug mit 38 Personen an Bord abgestürzt – Update

flug

Militärmaschine wird Vermisst (Foto: Fuerza Aérea chilena)
Datum: 10. Dezember 2019
Uhrzeit: 07:56 Uhr
Ressorts: Chile, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach dem Start in Punta Arenas im südlichsten Teil Chiles wird ein Militärflugzeug vom Typ Herkules C130 mit 38 Personen an Bord vermisst. Die Maschine war am Montag um 16:55 Uhr (19:55 Uhr GMT) von der Chabunco Air Base in Punta Arenas zu einem Stützpunkt in der Antarktis gestartet, um 18:13 Uhr (21:13 Uhr GMT) brach auf halbem Weg der Funkkontakt ab. Laut der offiziellen Erklärung beförderte das Flugzeug militärisches und ziviles Personal, um eine Ölpipeline, die die Antarktis-Luftwaffenbasis Präsident Eduardo Frei Montalva versorgt, zu überprüfen und in mehreren Einrichtungen der Region Korrosionsschutzmaßnahmen durchzuführen.

„An Bord der C130 Hercules reisten 38 Personen, davon 17 Besatzungsmitglieder und 21 Passagiere“, gab die chilenische Luftwaffe bekannt. Die Behörden erklärten den „Alarmstatus wegen Kommunikations-Ausfall“, ein Rettungseinsatz wurde mit Flugzeugen und Schiffen der chilenischen Marine eingeleitet. Das Militär hob hervor, dass die Wetterbedingungen beim Start „sehr gut“ waren.

Update, 10. Dezember

Präsident Sebastián Piñera sprach über das Verschwinden des Flugzeugs der chilenischen Luftwaffe: „Die Suchbedingungen sind außerordentlich schwierig“.

Update, 12. Dezember

Der Bürgermeister der chilenischen Region Magallanes, José Fernández, gab am Mittwochabend (Ortszeit) bekannt, dass „Überreste der Passagiere und Teile des abgestürzten Militärflugzeugs gefunden wurden“. Nach seinen Worten gibt es keine Hoffnung auf Überlebende.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!