Klimaschutz Brasilien: Großbritannien setzt auf Hybrid- oder Elektroautos

embaixador

Großbritanniens Botschafter in Brasilien, Vijay Rangarajan (Foto: Maria Luiza Munhoz/Embaixada Britânica)
Datum: 13. Januar 2020
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Großbritanniens Regierung setzt auf Klimaschutz und wird in ihren drei diplomatischen Vertretungen in Brasilien (Botschaft in Brasília und die Konsulate in Rio de Janeiro und São Paulo) im Februar ihre Fahrzeugflotten durch Elektro- oder Hybridautos ersetzen. Der britische Botschafter in Brasilien, Vijay Rangarajan, teilte am vergangenen Freitag (10.) mit, dass in der Bundeshauptstadt bereits ein herkömmliches Fahrzeug durch ein Elektroauto vom Typ Nissan Leaf Tekna ersetzt worden sei. Weitere drei Fahrzeuge werden ebenfalls gewechselt. Die gegenwärtigen sind Flex- und Dieselautos. Laut dem Botschafter wird der Austausch der Flotten durch umweltfreundlichere Fahrzeuge dazu beitragen, die Treibhausgasemissionen zu senken. „In den Jahren 2018-19 betrugen die Treibhausgasemissionen des britischen Außenministeriums (FCO UK) 7.753 tCO2e (Tonnen Kohlendioxidäquivalent), was einer Reduzierung von sechzig Prozent gegenüber 2009 und 2010 entspricht.

Der Schritt ist Teil des umfassenderen Projekts des britischen Außenministeriums, die CO2-Emissionen zu reduzieren und seine diplomatischen Missionen zu den umweltfreundlichsten der Welt zu machen. Dafür werden die Dienstwagen ihrer Diplomaten in Brasilien wie in der Welt gegen Hybridautos oder rein elektrische ausgetauscht. Zusätzlich zu den drei Vertretungen in Brasilien wird die Änderung an 29 weiteren Stationen auf der ganzen Welt vorgenommen (Abu Dhabi, Atlanta, Brasilien, Brüssel, Bukarest, Calgary, Chicago, Colombo, Dubai, Hanoi, Kiew, Kingston, Lissabon, Madrid, Mexiko-Stadt, Montreal, Moskau, Paris, Pristina, Riga, Rio de Janeiro, São Paulo, Singapur, Stockholm, Sydney, Taiwan, Tallinn, Den Haag, Vilnius und Zagreb.). Weltweit hat das Vereinigte Königreich rund 270 diplomatische Vertretungen.

Der Botschafter gab bekannt, dass die Stationen in Oslo, Norwegen und im Vatikan bereits den Prozess des Fahrzeugwechsels durchlaufen haben. Nach seinen Worten wird die Botschaft in Brasília auch einen hybriden Range Rover Sport Plug-In Hybrid erhalten. Die Generalkonsulate in Rio de Janeiro und São Paulo erhalten jeweils einen vollelektrischen Jaguar I-Pace. Alle Autos sind Modelle britischer Marken.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten