Möglicher Fall von Coronavirus in Brasilien – Update

krank

Derzeit führen die Mediziner Studien durch, um festzustellen ob sie tatsächlich an der Krankheit leidet (Foto: MSF/Caroline Frechard)
Datum: 22. Januar 2020
Uhrzeit: 22:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Zahl der Toten durch die neue Lungenkrankheit Coronavirus in China ist auf 17 gestiegen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) debattiert am Mittwochabend darüber, ob aufgrund des Coronavirus aus China ein weltweiter Gesundheitsnotstand ausgerufen werden soll. Die brasilianischen Behörden gaben am Mittwochnachmittag (22.) Ortszeit bekannt, dass sie den ersten möglichen Fall von Coronavirus im Land entdeckt haben. Die infizierte Person soll eine 35-jährige Frau sein, die kürzlich in die Stadt Shanghai in China gereist war.

Die Frau war am 18. März in Belo Horizonte, der Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais, angekommen. Sie bleibt im Krankenhaus Eduardo de Menezes in der Region Barreiro und ihr Zustand ist nach Angaben der Behörden „klinisch stabil“. Derzeit führen die Mediziner Studien durch, um festzustellen ob sie tatsächlich an der Krankheit leidet.

Update, 23. Januar

Das Gesundheitsministerium gab, dass es die in fünf Bundesstaaten vermuteten Coronavirus-Fälle ausgeschlossen hat. Dem Sprecher zufolge entsprechen die Meldungen der Gesundheitsämter des „Bundesdistrikts, von Minas Gerais, Santa Catarina, São Paulo und Rio Grande do Sul an das Zentrum für strategische Informationen zur Gesundheitsüberwachung (Cievs) nicht den von der Weltorganisation festgelegten Kriterien (WHO) zur Diagnose der Krankheit“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!