Coronavirus: Brasilianische Landeswährung erreicht historischen Stand – Update

dollar

Der am Donnerstag (30) beendete Handelsdollar lag bei 4,259 Reais (Foto: Marcello Casal JrAgência Brasil)
Datum: 30. Januar 2020
Uhrzeit: 23:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

An einem Tag, der von einer starken Volatilität an den Finanzmärkten gekennzeichnet war, stieg der US-Dollar erneut und schloss am Donnerstag (30.) in Brasilien mit dem höchsten Nominalwert seit der Schaffung des Real. Der am Donnerstag (30) beendete Handelsdollar lag bei 4,259 Reais, ein Anstieg von 0,04 Reais (0,95%). Der Real ist seit 1994 die Währung der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas.

Der Handelstag war von Befürchtungen geprägt, dass sich das in China entdeckte Coronavirus negativ auf die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt auswirken könnte. Am Donnerstag hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den weltweiten Ausnahmezustand wegen der Krankheit ausgerufen, die bisher 170 Chinesen getötet und sich in 19 Länder verbreitet hat. China und die Nachbarländer haben Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung der Krankheit einzudämmen.

Auch geldpolitische Erwartungen mischten sich in das Szenario ein. Nächste Woche legt der geldpolitische Ausschuss der Zentralbank (Copom) die Leitzinsen in Brasilien fest. Sollte der Selic-Zinssatz – Basiszinssatz – auf 4,25 Prozent pro Jahr fallen, wird das südamerikanische Land für ausländische Investoren weniger attraktiv und der Zufluss von US-Dollars wird sinken.

Update, 31. Januar

Der US-Dollar notiert am Freitag (31.) erneut höher und spiegelt die Entwicklung der mit dem Coronavirus verbundenen Risiken und die möglichen wirtschaftlichen Auswirkungen in China. Um 13:25 Uhr Ortszeit stieg die US-Währung um 0,58 Prozent und wurde zu 4,2821 Reais verkauft.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!