Coronavirus: Brasilien holt Bürger aus China zurück – Update

krank

Rückgeführte Brasilianer werden bei ihrer Ankunft auf brasilianischem Hoheitsgebiet unter Quarantäne gestellt (Foto: MSF/Caroline Frechard)
Datum: 03. Februar 2020
Uhrzeit: 13:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Regierung hat am Sonntag (2.) angekündigt, ein Flugzeug zur Rückführung von Brasilianern in die Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei zu entsenden. Wuhan gilt als das Epizentrum des Ausbruchs des Coronavirus, bei dem bereits über 360 Menschen in China ums Leben gekommen und mehr als 17.000 Personen weltweit infiziert sind. Durch eine Mitteilung des Außenministeriums hat die Regierung von Präsident Jair Messias Bolsonaro mitgeteilt, dass rückgeführte Brasilianer bei ihrer Ankunft auf brasilianischem Hoheitsgebiet unter Quarantäne gestellt werden. Die Isolation soll in einem Militärstützpunkt durchgeführt werden, dessen Aufenthaltsort noch nicht bekannt ist.

Die Entscheidung wurde nach der Veröffentlichung eines Videos bekannt gegeben, in dem eine Gruppe Brasilianer um Hilfe bittet. In der Nachricht erinnerten sie an Operationen, die von anderen Ländern durchgeführt wurden, um ihre Bürger aus China zurückzuziehen. Außerdem verpflichten sie sich, nach Ankunft in Brasilien eine gewisse Zeit in Quarantäne zu verbringen.

Update

Laut dem Gesundheitsministerium wird Brasilien vor Rückkehr der Bürger aus China den Notfall erklären. Nach seinen Worten gibt es im südamerikanischen Land zudem 16 Verdachtsfälle, von denen bisher keiner bestätigt wurde. Dem Minister zufolge wurden 55 Brasilianer in der Region Wuhan identifiziert, von denen 40 Interesse an einer Rückkehr nach Brasilien bekundeten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!