Einzigartig in Lateinamerika: Panama eröffnet luxuriösen Yachthafen

insel

"Ocean Reef" ist damit die erste private Wohngemeinschaft, die von der Los Pueblos-Gruppe auf zwei künstlichen Inseln im Pazifik errichtet wurde (Foto: Grupo Los Pueblos)
Datum: 03. Februar 2020
Uhrzeit: 16:44 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Panamas Vizepräsident José Gabriel Carrizo hat am Wochenende das Immobilienprojekt „Ocean Reef Marine & Yacht“ eingeweiht. Die Investitionen für die in einem exklusiven Sektor der Bucht von Panama-Stadt errichteten zwei künstlichen Inseln liegen bei über einer Milliarde US-Dollar. Nach offiziellen Angaben ist dies das erste Projekt dieser Art in Lateinamerika. Laut Carrizo generiert das Projekt rund 11.000 direkte Arbeitsplätze und die Regierung unterstützt „alle Investitionen“, die dafür erbracht werden. „Wer hätte gedacht, dass wir diese wunderschöne Marina (Yachthafen) im Zentrum der Stadt haben würden – verglichen mit der von Miami oder irgendwo auf der Welt. Erbaut mit panamaischen Investitionen von Geschäftsleuten, die an ihr Land glauben“, so Carrizo.

Alfredo Alemán (Vizepräsident der Los Pueblos-Gruppe) erklärte, dass die Entwicklung des Projekts, das aus zwei Inseln (Insel I und Insel II) mit 103.251 m2 bzw. 87.552,95 m2 besteht, fünfzehn Jahre gedauert habe.“Verbunden durch eine Brücke gibt es nun eine Wohngemeinschaft, die in Luxus und Pracht lebt“. „Ocean Reef“ ist damit die erste private Wohngemeinschaft, die von der Los Pueblos-Gruppe auf zwei künstlichen Inseln im Pazifik errichtet wurde. Sie umfasst zwei Hubschrauberlandeplätze, einen Yacht-Club und Liegeplätze für 200 Boote unterschiedlicher Größe.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!