Brasilien: Neue Gefahr für den Amazonas-Regenwald

amazonas

Regenwald Rodung für Landwirtschaft in Brasilien © Adriano Gambarini/ WWF Brazil
Datum: 17. Februar 2020
Uhrzeit: 16:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In Brasilien analysiert der Nationalkongress einen Gesetzentwurf, die die Abholzung des Amazonas verstärken könnte. Der Text, über den das Plenum des Parlaments abstimmen wird, erhöht die Fläche, die auf den landwirtschaftlicher Großbetrieben im Bundesstaat Roraima und Amapá abgeholzt werden kann auf bis zu fünfzig Prozent. Heute müssen die Landwirte in diesen beiden Regionen mindestens achtzig Prozent der Waldfläche auf ihrem Besitz erhalten. Wenn „MP 901“ in der vorliegenden Form genehmigt wird, sinkt der Prozentsatz auf nur noch fünfzig Prozent. Damit könnte bis zur Hälfte der Fläche auf den „Fazendas“ abgeholzt werden.

Mit der neuen verbindlichen Rechtsnorm würde das bestehende Waldgesetz (Código Florestal) geändert und Umweltschützer befürchten, dass sich die Änderung am Ende auf andere Bundesstaaten im Amazonasgebiet ausbreitet. „MP 901“ stand bereits am vergangenen Dienstag (11.) auf der Abstimmungsagenda des Hauses, wurde aber verschoben. Nun soll der Text diese Woche und noch vor den Karnevals-Feiertagen erneut von den Abgeordneten diskutiert werden. Der Vorschlag wird im Kongress mit Dringlichkeit behandelt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!