Karneval in Brasilien: Transsexuelle Tänzerin bricht Tabu

camila

An diesem Wochenende führte die 40-jährige als erste Transgender-Frau eine der besten Sambaschulen Brasiliens an (Foto: Camila Prins)
Datum: 24. Februar 2020
Uhrzeit: 12:53 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Als Camila Prins beim Karneval in São Paulo die Sambaschule „Colorado do Brás“ im Sambódromo anführte, erfüllte sich die Tänzerin einen fast drei Jahrzehnte langen Traum und sorgte für ein Novum. Transgender sind unter Brasilianern immer noch ein Tabu, selbst in São Paulo, der kosmopolitischsten Stadt des südamerikanischen Landes und Heimat der größten Gay-Pride-Parade der Welt. In Brasilien gibt es mehr Morde an Transvestiten und Transsexuellen als in jedem anderen Land der Welt. Im Jahr 2019 wurden 124 Menschen getötet, 21 davon im Bundesstaat Sao Paulo.

An diesem Wochenende führte die 40-jährige als erste Transgender-Frau eine der besten Sambaschulen Brasiliens an. Diese Rolle wird von zahlreichen Models und der Fernsehprominenz angestrebt. Rund 65 Minuten beeindruckte Prins die Richter, die die Parade der Schule bewerteten. „Schöne Frauen wollten meine Rolle. Ich bin sehr aufgeregt, denn das zeigt, dass wir überall sein können“, so Prins vor der Parade gegenüber „Associated Press“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Bono

    Gut so. Die Formel für ein friedliches Miteinander, ist das Verständnis für das Anderssein und
    T O L E R A N Z !!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!