Coronavirus in Mexiko: Regierung bestätigt sechsundzwanzig Infektionen – Update

schweine

Die Behörden untersuchen bereits die Kontakte des Mannes, der sich in Norditalien aufgehalten hatte sich nun auf der Isolierstation befindet (Foto: Archiv)
Datum: 28. Februar 2020
Uhrzeit: 14:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Der Unterstaatssekretär für Gesundheitsprävention und Gesundheitsförderung, Hugo López-Gatell Ramírez, hat den ersten Fall von Coronavirus in Mexiko-Stadt bekannt gegeben. Nach seinen Worten wurde ein 35-jähriger Mann positiv auf das COVID-19-Virus getestet. Der Patient wurde in das National Institute of Respiratory Diseases (INER ) aufgenommen. Ein zweiter Test wird durchgeführt und die Ergebnisse bekannt gegeben, sobald sie vorliegen.

Die Behörden untersuchen bereits die Kontakte des Mannes, der sich in Norditalien aufgehalten hatte sich nun auf der Isolierstation befindet. Laut dem Unterstaatssekretär handelt es sich um einen „milden Fall“ der Krankheit und die Diagnose ist noch nicht endgültig.

Update, 29. Februar

Die mexikanische Regierung bestätigte am Freitag die ersten drei Fälle von Coronavirus im Land, forderte die Bevölkerung jedoch auf, ruhig zu sein. Bei dem ersten Fall handelt es sich um einen 35-jährigen Mann, der Mitte des Monats in Norditalien war und in der Hauptstadt des Landes in medizinischer Isolation ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Sein Gesundheitszustand wird als „stabil“ bezeichnet. Aufgrund des bestätigten Falls wurden fünf Personen aus dem näheren Umfeld des Patienten isoliert und zwei weitere Infektionen festgestellt. Ein 41-jähriger Mann wurde in einem Hotel im nördlichen Bundesstaat Sinaloa isoliert. In der Nacht meldeten die Behörden eine weitere infizierte Person, einen 59-jährigen Mann, der positiv auf das Virus getestet wurde. Aufgrund der Besorgnis über die Ausbreitung des Coronavirus wertete der mexikanische Peso am Freitag zum siebten Mal in Folge ab und der Aktienmarkt verzeichnete seine schlimmste Woche seit der Finanzkrise 2008.

Update

Die Zahl der Coronavirus-Fälle in Mexiko stieg am Samstag auf vier. Der Gouverneur des Bundesstaates Coahuila teilte mit, dass einer in der nördlichen Stadt Torreón hinzugekommen ist. Dabei handelt es sich um eine junge Frau, die kürzlich von einer Reise nach Mailand, Italien, zurückgekehrt ist. Nach dem ersten Todesfall in den USA erwägt Washington die südliche Grenze zu Mexiko zu schließen.

Update, 1. März

Die Behörden haben am Sonntagnachmittag (Ortszeit den fünften Fall bestätigt. Demnach handelt es sich bei der Infizierten um eine 18-jährige Frau, die in Mailand (Italien) studierte und bei ihrer Rückkehr im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas positiv auf Coronavirus getestet wurde.

Update, 7. März

Mexiko berichtete am Freitag über den sechsten Fall von Coronavirus bei einem 71-jährigen Mann, der kürzlich nach Norditalien gereist war und Symptome zeigte, als er Ende Februar auf mexikanischem Gebiet ankam.

Update, 8. März

Mexiko berichtet über den siebten Fall von Coronavirus bei einem Mann, der mit einer in den USA infizierten Person zusammenlebte.

Update, 12. März

Mexiko meldet vier weitere Infektionen. Drei der Infizierten – zwei Männer und eine Frau – sind aus Spanien zurückgekehrt und in ihren jeweiligen Häusern isoliert, weil sie keine ernsthaften Symptome aufweisen. Eine Frau, ebenfalls mit leichten Symptomen, ist nach ihrer Rückkehr aus den USA zu Hause isoliert.

Update, 14. März

Die Regierung hat die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen auf sechsundzwanzig erhöht.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!