Bolivien: Höchste Auslandsverschuldung in der Geschichte

bolivien

In Bolivien leben 45 Prozent der Bevölkerung in Armut, 16 Prozent sogar in extremer Armut (Foto: Alex Proimos)
Datum: 01. März 2020
Uhrzeit: 16:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Laut einem am Sonntag (1.) veröffentlichten Bericht der Zentralbank betrug die Auslandsverschuldung Boliviens zum Ende vergangenen Jahres 11,267 Milliarden US-Dollar und damit 27,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Dies ist der höchste Gesamtbestand aller Verbindlichkeiten, welche die Wirtschaftssektoren Staat, nichtfinanzielle und finanzielle Sektoren der Volkswirtschaft des südamerikanischen Landes gegenüber dem Ausland jemals hatten.

Nach historischen Daten der „Banco Central de Bolivia“ belief sich die Auslandsverschuldung des Landes im Jahr 2005 auf 4,947 Milliarden US-Dollar und im Jahr 2006 auf 3,248 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2017 erreichte der Anstieg der Auslandsverschuldung 9,428 Milliarden US-Dollar und stieg 2018 auf 10,178 Milliarden US-Dollar. Vor diesem Hintergrund wiesen die Ökonomen darauf hin, dass die Nicht-Nachhaltigkeit der wichtigsten makroökonomischen Indikatoren Boliviens eine Situation der wirtschaftlichen Verlangsamung erschweren könnte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!