Sechster Flug mit US-Deportierten landet in Minas Gerais – Update

flug

Das Flugzeug mit den Deportierten kommt auf dem internationalen Flughafen Belo Horizonte in Confins an Foto: Reprodução/TV Globo
Datum: 02. März 2020
Uhrzeit: 22:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Am Montag (2.) ist am internationalen Flughafen Belo Horizonte in Confins der sechste von der US-Regierung gecharterte Flug mit aus den Vereinigten Staaten abgeschobenen Brasilianern angekommen. Die Zahl der brasilianischen Einwanderer, die in den Vereinigten Staaten beim Versuch die Grenze zu Mexiko zu überqueren verhaftet wurden, stieg im letzten US-Fiskaljahr (Oktober 2018 bis September 2019) um mehr als das Zehnfache und erreichte 17.900 – gegenüber 1.500 im vorangegangenen Fiskaljahr. Im Jahr 2019 wurden etwa 850.000 Menschen verschiedener Nationalitäten beim Versuch die US-Grenze zu überqueren verhaftet.

Die Abschiebung aus den USA wurde durch Präsident Jair Messias Bolsonaro erleichtert. Der Grund dafür ist, dass das brasilianische Gesetz die Ausstellung von Pässen in Abwesenheit verbietet was die US-Regierung daran hinderte, die Deportierten an Bord eines Flugzeuges zu nehmen, ohne dass sie bereit waren einen Pass zu beantragen. Unter dem Druck der US-Regierung wurde eine Vereinbarung getroffen, dass die Konsulate die Bescheinigung ausstellen dürfen. Nachdem sich einige Fluggesellschaften weigerten das Dokument zu akzeptieren, hatte die brasilianische Regierung diese Praxis legalisiert.

Update, 9. März

Ein weiterer Flug mit aus den USA deportierten Brasilianern (über vierzig) wird am Montag (9.) am internationalen Flughafen in Belo Horizonte erwartet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!