Coronavirus in Lateinamerika: Kolumbien schließt die Grenze zu Venezuela

mampfundkampf

Zehntausende überqueren täglich die Grenze zu Kolumbien (Foto: Archiv)
Datum: 14. März 2020
Uhrzeit: 14:40 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach offiziellen Angaben haben sich in Kolumbien sechzehn Personen mit dem Coronavirus infiziert. Täglich überqueren zehntausende Venezolaner die Grenze um sich dringend benötigten Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs einzudecken. Kolumbien will eine Ausbreitung des Virus mit allen Mitteln verhindern und wird sämtliche Grenzübergänge zu Venezuela schließen. Laut Präsident Iván Duque beginnt die Maßnahme am Samstag, den 14. März, um 05:OO Uhr. „Nach einer ausführlichen Rücksprache mit dem Kabinett über die Entwicklung des Coronavirus und die Ereignisse der letzten Stunden möchte ich das Land über die folgenden Maßnahmen informieren: Ab 05:00 Uhr morgens, an diesem Samstag, dem 14. März, werden alle Grenzübergänge zu Venezuela geschlossen“, so das Staatsoberhaupt.

Die für die Grenzübergänge mit Venezuela angekündigten neuen Maßnahmen ergänzen die Entscheidung der kolumbianischen Regierung, die Einreise von Personen, die keine Kolumbianer oder Einwohner des Landes sind und sich vierzehn Tagen in Europa und Asien aufgehalten haben, zu beschränken. Kolumbianer und Einwohner des Landes, die nach ihrem Aufenthalt in Europa oder Asien zurückkehren, müssen sich „eindeutig einer obligatorischen vorbeugenden Isolation unterwerfen“. Aus Venezuela sind in den letzten Monaten weit über eine Million Menschen nach Kolumbien und in die umliegenden Nachbarländer geflüchtet und haben das Gesundheitssystem des Landes an den Rand des Zusammenbruchs gebracht. Flüchtlinge haben verschiedene Infektionskrankheiten wie Masern auch nach Brasilien eingeschleppt, Brasília diskutiert ebenfalls eine Schließung der Grenzen zu Venezuela.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Heinz Henke

    Warum schliesst Kolumbien nicht die Grenzen wie sie USA. Dann könnte man problemlos seien Flüge stornieren bzw umbuchen ohne das sei Flugesellschaft Extra Gebühren verlangen darf. Eine 14-tägige Quarantäne bei 4 Wochen Urlaub ist ja wohl nicht akzeptabel.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!