Coronavirus Ecuador: Sieben Todesfälle bestätigt – Update

cotopaxi

Aus einer Erklärung geht hervor, dass das Park Ranger-Personal weiterhin die Überwachung, Kontrolle und Wartung der Infrastruktur auf der Grundlage aller von den Behörden festgelegten Gesundheits-Protokollen durchführen wird (Foto: MinisterioTourismo)
Datum: 15. März 2020
Uhrzeit: 21:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das ecuadorianische Ministerium für Umwelt hat im Rahmen der Erklärung des gesundheitlichen Notstands und in Abstimmung mit den Institutionen des Notfall-Ausschusses „Comité de Operaciones de Emergencias“ (COE) die vorübergehende Aussetzung touristischer Aktivitäten und Besuche in allen Schutzgebieten und Nationalparks angeordnet. Aus einer Erklärung geht hervor, dass das Park Ranger-Personal weiterhin die Überwachung, Kontrolle und Wartung der Infrastruktur auf der Grundlage aller von den Behörden festgelegten Gesundheits-Protokollen durchführen wird.

„Die festgelegten Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen sind notwendig, um die Gesundheit von Besuchern, Beamten und Gemeinden in diesen Gebieten zu gewährleisten. Daher fordern wir sowohl ecuadorianische Bürger als auch Ausländer auf, die von der nationalen Regierung angeordneten Maßnahmen strikt einzuhalten – für das Wohl aller“, betonen die Behörden des Sektors.

Update, 21. März

Die Zahl der Todesopfer durch Covid-19 in Ecuador wurde von der Regierung auf sieben erhöht. Die Behörden warnten davor, dass in den nächsten Tagen eine Zunahme positiver Fälle von Coronavirus zu verzeichnen sein wird, da viele Menschen unter Verdacht stehen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!