Brasilien: Senat genehmigt Ausrufung des Nationalen Notfalls

senado

In einer beispiellosen virtuellen Sitzung hat der Senat von Brasilien an diesem Freitag (20. ) einstimmig den Entwurf eines Gesetzesdekrets genehmigt, mit dem der Katastrophenzustand im Land aufgrund der Coronavirus- Pandemie anerkannt wird (Foto: AgenciaBrasil
Datum: 20. März 2020
Uhrzeit: 17:15 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In einer beispiellosen virtuellen Sitzung hat der Senat von Brasilien an diesem Freitag (20. ) einstimmig den Entwurf eines Gesetzesdekrets genehmigt, mit dem der Nationale Notfall im Land aufgrund der Coronavirus- Pandemie anerkannt wird. Legislative Dekretprojekte, wie das an diesem Freitag verabschiedete, müssen nicht vom Präsidenten der Republik genehmigt werden. Daher wird die Maßnahme, die bereits in der Abgeordnetenkammer genehmigt wurde , mit ihrer Veröffentlichung im „Amtsblatt“ (DOU) in Kraft treten. Brasilien ist bereits das am stärksten betroffene Land in Lateinamerika. Bis Donnerstag wurden 621 Fälle und sieben Todesopfer bestätigt, was einem Anstieg von mehr als dem Doppelten in zwei Tagen entspricht. Experten warnen davor, dass sich mit der bevorstehenden Ankunft des Winters die Ausbreitung des Virus verschlimmern könnte.

Die brasilianische Regierung hat am Donnerstagabend (19.) Ortszeit eine Verordnung erlassen und Ausländern aus zwölf Ländern, einschließlich der gesamten Europäischen Union, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Nordirland, Australien, China und Japan, die Einreise auf dem Luftweg untersagt. Von dieser am 23. März in Kraft tretenden und vorerst für dreißig Tage geltenden Maßnahme sind die Vereinigten Staaten ausgenommen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!