Coronavirus in Brasilien: Schrittweise Wiederaufnahme des Handels

boldi

Brasiliens Präsident Jair Messias Bolsonaro gab am Freitag (16.) während seiner wöchentlichen Live-Sendung auf Facebook bekannt, dass die neue Richtlinie des Gesundheitsministeriums für die schrittweise Wiederaufnahme des Handels und das Ende der sozialen Isolation im Land gelten wird (Foto: Bolsonaro)
Datum: 17. April 2020
Uhrzeit: 17:33 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Präsident Jair Messias Bolsonaro gab am Freitag (16.) während seiner wöchentlichen Live-Sendung auf Facebook bekannt, dass die neue Richtlinie des Gesundheitsministeriums für die schrittweise Wiederaufnahme des Handels und das Ende der sozialen Isolation im Land gelten wird. Die Entscheidung darüber liegt jedoch bei den Gouverneuren und Bürgermeistern. „Es wird nicht über Nacht sein, aber wir müssen mit viel Verantwortung anfangen zur Normalität zurückzukehren. Jetzt wird die endgültige Entscheidung darüber von Gouverneuren, Bürgermeistern und dem Bundesgerichtshof getroffen“, so das Staatsoberhaupt der größten Volkswirtschaft in Lateinamerika.

In der von ihm zitierten Entscheidung definierten die Minister des Obersten Gerichtshofs, dass Bundesstaaten und Gemeinden die Autonomie haben, die Maßnahmen zu ergreifen, die sie zur Bekämpfung des neuen Coronavirus für notwendig halten, wie soziale Isolation, Handels-Schließung und andere Beschränkungen. Zusammen mit dem neuen Gesundheitsminister Nelson Teich argumentierte Bolsonaro erneut, dass eine „starre“ Quarantäne irreversible Probleme in der Wirtschaft verursachen kann.

Nelson Teich, ein Onkologe, tritt an die Stelle des Orthopäden Luiz Henrique Mandetta , der sechzehn Monate lang für das Gesundheitsministerium verantwortlich war.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    caratinga

    Hier sieht man das Facebook und Twitter Menschen irre machen, verblöden lassen.
    Dieser Vollpfosten hat bis heute nichts verstanden.
    Sein Orologe kann danach wieder die Krebskranken heilen. Tote sind Objekte die vielleicht Hilfreich sind.
    Vielleicht hilft auch noch Coranaf von der Verbrecher Kirche Universal.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!