Corona-Pandemie: „Uber Flash“ startet in Brasilien

tec

Durch den neuen Modus ist es möglich, kleine oder mittlere Artikel mit einem Maximalgewicht von zehn Kilogramm zu versenden (Foto: TecMundo)
Datum: 12. Mai 2020
Uhrzeit: 16:22 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das US-amerikanische Dienstleistungsunternehmen „Uber“ hat in Zeiten der Corona-Pandemie einen neuen Service im südamerikanischen Land Brasilien gestartet. Nutzer können mit „Uber Flash“ persönliche Gegenstände versenden, ohne ihr Zuhause zu verlassen. Ziel der neuen Modalität ist es, die Bekämpfung von Covid-19 gemäß den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden zur Wahrung der sozialen Distanz zu unterstützen. Der Dienst ist im größten Land Lateinamerikas aktuell in den Städten São Paulo, Rio de Janeiro, Salvador, Belo Horizonte und Porto Alegre verfügbar.

Durch den neuen Modus ist es möglich, kleine oder mittlere Artikel mit einem Maximalgewicht von zehn Kilogramm zu versenden. Diese müssen in den Kofferraum eines Autos der „UberX-Kategorie“ passen, ohne die Sicht des Fahrers zu beeinträchtigen. Nach Angaben des Unternehmens wird der empfohlene Preis für das Senden von Objekten in der App angezeigt und die Berechnung berücksichtigt die Entfernung und die geschätzte Zeit. Das Unternehmen teilte außerdem mit, dass die Objekte einen Maximalwert von fünfhundert Reais haben dürfen (1 US-Dollar entspricht 5,77 Reais).

„Uber Flash“ kann täglich zwischen 06:00 und 23:00 Uhr Ortszeit genutzt werden. Es ist wichtig zu beachten, dass das Unternehmen nicht für Schäden am gesendeten oder verlorenen Produkt verantwortlich ist. Die Modalität beinhaltet keine Art von Versicherung.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!