Coronavirus tötet in Brasilien mehr junge Menschen als in anderen Ländern

grab

Der Anteil junger Erwachsener, die in Brasilien durch das neue Coronavirus getötet wurden, ist höher als in anderen Ländern die ebenfalls stark von der Pandemie betroffen sind (Foto: Bogota.gov)
Datum: 22. Mai 2020
Uhrzeit: 16:32 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das südamerikanische Land Brasilien ist der Hot-Spot der Corona-Pandemie in Lateinamerika. Im größten Land Südamerikas sind 312.074 Infektionen und 20.112 Todesfälle bestätigt. 125.960 Erkrankte gelten als geheilt, 166.002 Fälle sind aktiv (8.318 werden als kritisch bezeichnet). Der Anteil junger Erwachsener, die in Brasilien durch das neue Coronavirus getötet wurden, ist höher als in anderen Ländern die ebenfalls stark von der Pandemie betroffen sind. Im bevölkerungsreichsten Land der Region (über 210 Millionen Einwohner) mit einer Bevölkerung, die jünger als in Europa ist, sind nach offiziellen Angaben 69 Prozent der von Covid-19 getöteten Menschen über sechzig Jahre alt. In Ländern wie Italien und Spanien sind 95 Prozent der Todesfälle auf über 60- Jährige zurückzuführen.

Der Unterschied erklärt sich zunächst aus der Bevölkerungspyramide: Nur 13,6 Prozent der Brasilianer sind über sechzig Jahre alt, verglichen mit 25 Prozent der Spanier und 28 Prozent der Italiener. Es spielen aber auch andere Faktoren eine Rolle. Laut dem Epidemiologen Mauro Sanchez liegt es hauptsächlich daran, dass diese jungen Erwachsenen die Quarantänemaßnahmen weniger respektieren. Die Rate der Einhaltung dieser Maßnahme, die auf der Grundlage des Signals von Mobiltelefonen berechnet wurde, ist im letzten Monat stetig gesunken. Der Prozentsatz der Todesfälle durch Coronaviren unter sechzig Jahren – im April waren es 19 Prozent – stieg diese Woche auf 31 Prozent. Fachleute weisen allerdings darauf hin, dass die offiziellen Daten zu Infektionen aufgrund des Fehlens allgemeiner Tests bis zu 15-mal niedriger sein können als in der Realität.

Nach Schätzungen der Forschergruppe „Covid-19 Brazil“ könnte das Land bereits mehr als 3,6 Millionen Infizierte Personen haben, verglichen mit den 312.074 die in den offiziellen Statistiken erscheinen. Nach Prognosen der Gruppe konzentrieren sich jeweils mehr als 580.000 Fälle auf die Altersgruppen von 20 bis 29 und 30 bis 39 Jahren (rund ein Drittel der Gesamtzahl der Infektionen).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!