Coronavirus in Lateinamerika: Chile weitet Quarantäne aus

chile

Präsident Sebastián Piñera hat keine nationale Quarantäne verhängt, derzeit ist allerdings fast die Hälfte der chilenischen Bevölkerung in der Metropolregion und im Großraum Santiago unter Quarantäne gestellt (Foto: Sebastian Piñera)
Datum: 10. Juni 2020
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Aufgrund einer neuen Zählmethode hat Chile die Zahl der Todesopfer durch das Coronavirus um 192 erhöht und registrierte zudem weitere 5.737 bestätigte Infektionen. Daher beschloss die Regierung von Präsident Miguel Juan Sebastián Piñera Echenique, die Quarantäne auf weitere Gebiete auszudehnen und will damit mögliche Neuinfektionen vermeiden. Aktuell gibt es im südamerikanischen Land 2.475 Todesfälle und 148.496 diagnostizierte Infektionen.

Wie jeden Mittwoch kündigte der Gesundheitsminister Jorge Mañalich die Aktualisierungen der Verkehrsbeschränkungen an, die in verschiedenen Gebieten von Santiago noch in Kraft sind. Dieses Mal wurden sie auf Valparaíso und Viña del Mar, sowie weitere Gebiete der Metropolregion Santiago ausgedehnt. Die gesamte Quarantäne, die am Freitagabend (12.) Ortszeit beginnt, umfasst auch die Regionen Pozo Almonte und Peñaflor, sowie im städtischen Umkreis die Gebiete Melipilla, Curacaví, Til Til und San José de Maipo.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!