Coronavirus in Paraguay: Ein Monat ohne Todesfälle

flughafen

Zahlreiche Staaten in Lateinamerika haben Einreise-Beschränkungen verhängt (Foto: Tomaz Silva/Agência Brasil)
Datum: 15. Juni 2020
Uhrzeit: 18:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Paraguay ist eines der Länder, die den Kampf gegen das neue Coronavirus (Covid-19) offenbar gewonnen haben. Mit 1.289 registrierten Fällen und „nur“ elf Toten hat das Nachbarland von Brasilien seit mehr als einem Monat keine Todesfälle mehr registriert. Am Montag (15.) treten die „Paraguayos“ in die dritte Phase der von der Regierung festgelegten „intelligenten Quarantäne“ ein, einem schrittweisen Prozess der Wiedereröffnung von Aktivitäten. In dieser neuen Phase dürfen Restaurants geöffnet werden. Auflagen: vorherige Terminvereinbarung, Tischreservierung und individuelle Registrierung jedes Kunden… Name, Nachname, Adresse, ID-Nummer und Telefonnummer. In einer Notiz betonte das Gesundheitsministerium, dass die gesammelten Informationen „ausschließlich von der Agentur zur Verfolgung von Kontakten verwendet werden, falls ein positiver Covid-19-Fall identifiziert wird“.

Outdoor-Aktivitäten sind ebenfalls erlaubt, solange in Gruppen von bis zu zwei Personen. Das Ausüben von Sport in Turnhallen und Fitness-Zentren ist ebenfalls zulässig – mit Ausnahme von Aktivitäten mit körperlichem Kontakt -, sofern Personen mit Vor- und Nachnamen, Adresse, ID-Nummer und Telefonnummer registriert sind. Outdoor-Sport- und Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendliche müssen von einem Erwachsenen begleitet werden, um körperlichen Kontakt mit anderen Kindern zu vermeiden, die nicht aus demselben Familienkreis stammen. Einige kulturelle Aktivitäten, wie z. B. Autokinos, sind ebenfalls zulässig, sofern sie die physische Distanz einhalten. Religiöse Veranstaltungen und Gottesdienste sind ebenfalls erlaubt, solange 15 Quadratmeter pro Person und maximal 20 Personen garantiert sind. Diese Aktivitäten müssen auch vorher geplant und registriert werden, wie im Fall von Restaurants und körperlichen Aktivitäten an geschlossenen Orten.

Der Präsenzunterricht bleibt an allen Bildungsebenen ausgesetzt. Zulässig sind Praktiken an Universitäten sowie Abschlussprüfungen und Abschlussarbeiten zum Abschluss von Studienzeiten. Von Sonntag bis Donnerstag ist die Zirkulation von 05:00 bis 23:00 Uhr Ortszeit gestattet. Freitags und samstags kann die Bevölkerung von 05:00 Uhr morgens bis Mitternacht zirkulieren. Trotz der neuen Flexibilität in der Quarantäne besteht die paraguayische Regierung darauf, dass die Bevölkerung weiterhin sanitäre Maßnahmen wie die Verwendung von Masken, ständiges Händewaschen und eine physische Entfernung von 2 Metern ergreift.

Unter den 1.289 im südamerikanischen Land registrierten Fällen waren/sind 410 Frauen (32 Prozent) und 879 Männer (68 Prozent). Im zwischen Argentinien, Brasilien und Bolivien liegenden Staat wurden 650 Menschen von der Krankheit geheilt und 628 haben noch Symptome. Aktuell befinden sich neun Personen im Krankenhaus, zwei davon auf Intensivstationen. Paraguay hat eine Bevölkerung von 6,9 Millionen Einwohnern und hat bisher mehr als 48.000 Tests durchgeführt. Der erste bestätigte Fall einer Kontamination durch Covid-19 war am 7. März, der letzte Todesfall vor einem Monat. Der Binnenstaat hat noch keine Prognose für die Wiedereröffnung seiner Grenzen bekannt gegeben.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!