Coronavirus in Uruguay: Reaktivierung der touristischen Aktivitäten – Update

flug

Wie in fast allen Ländern Lateinamerikas ist nur die Einreise von Staatsbürgern erkaubt, die mit humanitären Flügen repatriiert werden (Foto: Archiv)
Datum: 27. Juni 2020
Uhrzeit: 17:09 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Regierung von Uruguay hat ein Protokoll zur Reaktivierung der touristischen, gastronomischen und Hotelaktivitäten genehmigt. Der von den Behörden des Tourismusministeriums angekündigte Text enthält Maßnahmen für Arbeiten in öffentlichen Bereichen, Reinigungsdienste und den Empfang in Hotels und gastronomischen Räumen. Er fordert soziale Distanzierung, die Verwendung von Gesichtsmasken und Gelalkohol. „Die Regierung hat das nationale Protokoll zur Reaktivierung von touristischen, gastronomischen und Hotelaktivitäten mit einem Schwimmbad gebilligt“, so der Tourismusminister Germán Cardoso auf seiner Pressekonferenz. Der Beamte betonte dass auf diese Maßnahme Tausende von Menschen in diesen Sektoren warten. Gleichfalls betonte er die Bedeutung des Tourismus für die Ankurbelung der Wirtschaft Uruguays.

In Bezug auf die internationale Luftkonnektivität stellte Minister Cardoso klar: „Touristen werden nicht auf Flügen aus Europa nach Uruguay kommen. Bei den zur Einreise zugelassenen Flügen handelt es sich um Flüge mit humanitären Fällen uruguayischer Staatsbürger, Ausländern mit steuerlichem oder rechtlichem Wohnsitz in Uruguay oder um Fälle, die das Arbeits- oder Handelsinteresse rechtfertigen“.

Update, 30. Juni

Die Europäische Union hat bestätigt, dass Uruguay das einzige Land in Lateinamerika ist, für das es ab diesem Mittwoch seine Grenzen öffnen wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!