Studentin aus Brasilien in Deutschland vermisst – Update

ermordet

Laut der Mutter von Livia, Maria Rita Perrone, kam ihre Tochter nicht in Köln an (Fotos: Facebook)
Datum: 02. Juli 2020
Uhrzeit: 16:43 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Polizei in Deutschland untersucht das Verschwinden der brasilianischen Studentin Lívia Andrade Perrone Medina (27). Die junge Frau aus Bebedouro (SP), die seit 2017 an der RWTH Aachen (Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen) studiert, wurde zuletzt am Samstag (27.) von Freunden nach dem Einsteigen in einen Zug nach Hamm (Richtung Köln) gesehen.

Laut der Mutter von Livia, Maria Rita Perrone, kam ihre Tochter nicht in Köln an. „Die Polizei hat die Kameras der Station überprüft und Lívia war darauf nicht zu sehen“. Familienmitglieder sind nach Deutschland gereist, um Ermittlungen zu begleiten und zu unterstützen. „Die Polizei ist entschlossen, sie zu finden und wir erhalten Unterstützung vom Konsulat auf verschiedene Weise, einschließlich der Erlaubnis, nach Deutschland einzureisen“, so Maria Rita Perrone.

Update, 14. Juli

Die ausgegebene Fahndung nach der 27jährigen Livia Perrone Medina wir zurückgenommen. Der Aufenthaltsort von Frau Perrone Medina konnte ermittelt werden – eine Gefahr für sie besteht nicht. Die Polizei Aachen bedankt sich ausdrücklich bei der Bevölkerung für die Unterstützung bei den Suchmaßnahmen. Die Familie von Lívia wurde ebenfalls benachrichtigt. In einem Social-Media-Beitrag gab die Mutter der Studentin bekannt: “ Livia ist gesund und munter“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!