Schweiz sanktioniert Maduro-Diktatur

Datum: 08. Juli 2020
Uhrzeit: 02:19 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Regierung der Schweiz hat an diesem Dienstag (7.) Luis Parra, einen Abgeordneten, der sich illegal als Präsident der Nationalversammlung vereidigt hat und andere hochrangige Beamte des Regimes von Nicolás Maduro sanktioniert. Dies steht im Einklang mit den Maßnahmen, die die Europäische Union in den letzten Tagen gegen die venezolanische Diktatur ergriffen hat.

Neben Parra sanktionierte die Schweiz auch José Adelino Ornellas Ferreira, Sekretär des Verteidigungsrates der Nation; Elvis Eduardo Hibrobo Amoroso, Generalbevollmächtigter des Regimes; Gladys del Valle Requena und Tania Valentina Díaz González, Mitglieder der illegitimen Nationalversammlung. Sämtliche Vermögenswerte dieser Personen wurde eingefroren, ebenfalls ein Einreise Verbot verhängt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Bravo Schweiz,wurde Zeit !!!

  2. 2
    noesfacil

    Ich halte das ganze „Schweizerische Getue“ für reine und im höchsten Maße eklige Heuchelei!

    – Wie kann es sein, dass diese Korrupten und Gangster geklaute Vermögenswerte i.d. Schweiz haben, welche jetzt eingefroren werden können.
    -Wie viele der bisher nicht erwähnten Korrupten und Gangster aus Venezuela -und ich meine nicht nur die augenblicklich an der Macht befindlichen- haben noch geklaute Vermögenswerte i.d. Schweiz und dort angelegt, nicht nur zur eigenen Geldvermehrung, sondern auch insbesondere zur verschwiegenen Geldvermehrung der dort beteiligten Banken und sog. Geldhäuser.
    Einfach nur zu 100% widerlich!
    noesfacil

    • 2.1
      Cato

      Der ewige Widersprecher hat wieder zugeschlagen. Es ist in der Tat faszinierend, wie einer ein lebendiges Forum totschwafeln kann. Sie erinnern mich an den Stammtisch, wo jeder auf einmal nach Hause muss oder was wichtiges zu erledigen hat, wenn der ewig alles kritisierende Oberlehrer auftaucht.

  3. 3
    Cato

    Liebe Redaktion, es ist doch in der Tat auffallend, dass die Kommentare in ihren Forum kontinuierlich abnahmen, seit sich obiger Forist hier auslässt. Man sollte ihm eine entsprechende Anerkennung zukommen lassen, dass er den früher regen Meinungsaustausch so gut wie eliminiert hat.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!