Projekt „Costa Rica + Natura“ vorgestellt

kolibri-costa-rica

Vogel-Liebhaber kommen bei einem Trip nach Costa Rica voll auf ihre Kosten (Foto: Latinapress)
Datum: 08. Juli 2020
Uhrzeit: 17:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Regierung von Costa Rica hat ihr Projekt „Costa Rica + Natura“ vorgestellt. Das neue Programm dient der Festigung der biologischen Vielfalt durch Stärkung der Rolle des Schutzes von Flora und Fauna und der nachhaltigen Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen als zentrale Säulen der nationalen Entwicklungsagenda. Dieses „Länderprojekt“ wurde im Rahmen der Aktivitäten zum Internationalen Tag für biologische Vielfalt virtuell präsentiert. Der Präsident der zentralamerikanischen Landes, Carlos Alvarado, war für die Bekanntmachung des Projekts und die Erläuterung seines Ziels, naturnahe Lösungen als Ausgangspunkt für die strategische Planung zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung zu identifizieren und zu entwickeln, verantwortlich.

Die costaricanische Regierung hält das Projekt für äußerst wichtig, um die weltweite Führungsrolle des Landes in Bezug auf die biologische Vielfalt mit den aktuellen nationalen Errungenschaften in diesem Bereich zu festigen und gleichzeitig die nationale Politik für naturbasierte Lösungen zu gestalten. Auf internationaler Ebene ist „Costa Rica + Natura“ Teil des Post-2020-Rahmens des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) und steht in Verbindung mit der „Coalición de Alta Ambición“, einer Initiative von Costa Rica und Frankreich. Diese zielt darauf ab, bis zum Jahr 2030 ein internationales Abkommen zu sein und damit weltweit dreißig Prozent der marinen und terrestrischen Ökosysteme unter ein Schutzprogramm zu stellen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!