Coronavirus: Sylvesterparty in Rio abgesagt

silvester

Bei der letzten Silvesterparty in Rio war der Sand der Copacabana von mehr als drei Millionen Menschen bevölkert (Foto: Latinapress(
Datum: 25. Juli 2020
Uhrzeit: 18:51 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Wegen der Corona-Pandemie wurde am Samstag (25.) eine der traditionellsten Partys in Rio de Janeiro abgesagt: Silvester an der Copacabana. Die Stadtverwaltung wies in einer offiziellen Erklärung darauf hin, dass es unmöglich sein wird, dass sich rund drei Millionen Menschen zur „Festa de réveillon de Copacabana“ treffen werden. Die Idee, die in den kommenden Tagen diskutiert werden soll besteht darin, „die möglichen Formate – wie auch immer – in einem virtuellen Format mit Übertragung per TV und digitaler Plattform darzustellen“.

Dieser Bericht bezieht sich auf:

Bei der letzten Silvesterparty in Rio war der Sand der Copacabana von mehr als drei Millionen Menschen bevölkert. Während der größten Party des südamerikanischen Landes lag die durchschnittliche Auslastung der Stadt am Silvesterabend vergangenen Jahres bei 93 Prozent. In manchen Stadtteilen der Metropole unter dem Zuckerhut war kein einziges Zimmer mehr zu bekommen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!