Brasilien: Revolution in Bezug auf die Infrastruktur

post

Nach Angaben des Sekretärs beabsichtigt die Regierung nicht, die Ölgesellschaft „Petrobras“ oder die „Banco do Brasil“ und „Caixa Economica Federal“ zu privatisieren (Foto: correios)
Datum: 30. Juli 2020
Uhrzeit: 15:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Regierung wird bis Ende 2022 einhundert Infrastruktur-Ausschreibungen durchführen. Damit sollen ausländische Investoren angezogen und das Land modernisiert werden. Dies gab am Mittwoch (29.) Infrastrukturminister Tarcísio Gomes de Freitas bekannt. „Wir haben das weltweit größte (Infrastruktur-) Konzessionsprogramm – etwas Beispielloses – und es wird eine Lawine privater Gelder für unsere Wirtschaft bringen und unsere Infrastruktur in den kommenden Jahren gewaltig verändern. Wir sprechen von einer echten Revolution in Bezug auf die Infrastruktur“, so der Minister.

Laut Gomes de Freitas hat das öffentlich-private Partnerschaftsprogramm bereits mehr als 170 Ausschreibungen in allen Bereichen der Infrastruktur, Energie, Öl und Gas, Straßen, Flughäfen, Eisenbahnen, Hafenterminals getätigt und viele bereits unterzeichnete Investitionsverträge, die etwa einhundert Milliarden US-Dollar überschreiten, vorliegen. Die aktuelle Corona-Pandemie hat potenzielle Investoren allerdings verunsichert. Nach Angaben der Zentralbank haben Investoren aus dem Ausland im ersten Halbjahr 31,252 Milliarden US-Dollar aus dem brasilianischen Markt abgezogen (Finanzanwendungen wie Aktien, Investmentfonds und festverzinsliche Papiere). Dies war der größte Ausstieg seit Beginn der historischen Aufzeichnungen im Jahr 1995.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.