Coronavirus: Bolivien verzeichnet höchste Anzahl an Todesfällen – Update

corona

Coronavirus hat alle Länder Lateinamerikas im Griff (Foto: minsaude)
Datum: 03. August 2020
Uhrzeit: 12:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Angesichts der Zunahme von COVID-19 hat die bolivianische Regierung beschlossen das Schuljahr 2020 zu beenden. „Es gibt keinen anderen Ausweg, als das Schuljahr zu beenden. Das Leben, die Gesundheit und die Integrität von Schülern, Lehrern und Eltern sowie der Gesellschaft muss verteidigt werden“, so Ministerpräsident Yerko Núñez bei einem Auftritt vor den Medien in Santa Cruz. Die Entscheidung „gilt“ ab diesem Montag (3.).

Bolivien ist mit dem Anstieg der Infektionen durch COVID-19 konfrontiert, das seit dem Nachweis der ersten Infektionen im März dieses Jahres 3.064 Todesfälle und 78.793 bestätigte Infektionen hinterlassen hat. Die Prognosen der Gesundheitsbehörden gehen davon aus, dass der Zeitraum mit dem größten Ansteckungsrisiko erst Ende August und Anfang September eintreten wird.

Update, 4. August

Bolivien meldete einen neuen Rekord bei der täglichen Aufzeichnung der Todesfälle durch COVID-19: 89 Todesfälle innerhalb von 24 Stunden (insgesamt 3.153). Die Gesundheitsbehörden haben 80.153 bestätigte Infektionen der Krankheit im südamerikanischen Land gemeldet, in dem etwa elfeinhalb Millionen Einwohner leben. Diese Zahlen machen Bolivien aufgrund seiner Bevölkerungszahl zu einem der am stärksten von der Pandemie betroffenen Länder der Welt.

Update, 5. August

Nach den neuesten Daten des Gesundheitsministeriums des Landes hat Bolivien am Dienstag seine höchste Zahl an Todesopfern durch COVID-19 bestätigt, 92 Todesfälle innerhalb von 24 Stunden (insgesamt 3.320).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!