Regierung fördert Freihandelsabkommen mit Paraguay

auto

Im Rahmen des Abkommens werden Teile und Fahrzeuge, die von beiden Ländern verkauft werden, Mindest- oder Nulltarife haben und die Reichweite für den Freihandel wird zwischen den beiden Ländern variieren (Foto: AgenciaBrasil)
Datum: 10. August 2020
Uhrzeit: 20:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Präsident Jair Messias Bolsonaro hat das mit der Regierung von Paraguay im Februar dieses Jahres unterzeichnete Freihandelsabkommen für Kraftfahrzeuge verabschiedet. Das Dekret über die Ausführung und Erfüllung der Vereinbarung wurde heute (10.) im Bundesamtsblatt veröffentlicht. In einer Notiz erklärte das Generalsekretariat der Präsidentschaft der Republik, dass das Ziel des Dokuments darin bestehe, die Handels- und Zollzusammenarbeit zwischen den beiden Ländern, insbesondere für Automobilprodukte zu erleichtern. Im Rahmen des Abkommens werden Teile und Fahrzeuge, die von beiden Ländern verkauft werden, Zoll-Mindest- oder Nulltarife haben und die Reichweite für den Freihandel wird zwischen den beiden Ländern variieren. Paraguayische Automobilprodukte, -Teile und -Fahrzeuge, werden in Brasilien sofort „freien Handel“ haben. Brasilianische Produkte werden in Paraguay jedoch mit bis zu zwei Prozent besteuert. Die Zölle werden durch die Anwendung von Präferenzmargen bis zur vollständigen Freigabe des Handels Ende 2022 schrittweise sinken.

Im vergangenen Jahr exportierte Brasilien Waren im Wert von 415 Millionen US-Dollar nach Paraguay und importierte Automobilprodukte für insgesamt 235 Millionen US-Dollar. Die größte Volkswirtschaft Lateiamerikas hat bereits im vergangenen Jahr ähnliche Abkommen mit Argentinien und Uruguay unterzeichnet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!