Coronavirus: Peru hat die höchste Sterblichkeitsrate

covid

Die Vereinigten Staaten, Brasilien, Kolumbien, Peru, Argentinien und Mexiko gehören weiterhin zu den zehn Ländern mit der höchsten Fallzahl der Welt (Foto: Ministério da Saúde)
Datum: 27. August 2020
Uhrzeit: 12:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Peru ist bereits das Land mit der höchsten Sterblichkeitsrate durch das neue Coronavirus, nachdem Belgien in den letzten Stunden seine Zahl der Todesopfer korrigiert hat. Das Gesundheitsministerium der Andenrepublik hat 28.124 Todesfälle gemeldet, weitere 10.000 werden untersucht. In der jüngsten Bilanz wurden 123 neue Todesfälle aufgrund des Coronavirus und 5.996 Infektionen gemeldet (613.378 akkumulierte Fälle seit Ausbruch der Pandemie). Die belgische Regierung hat 121 Todesfälle aus ihren Statistiken gestrichen, weil sie nicht endgültig mit COVID-19 in Zusammenhang stehen. Die Gesamtzahl liegt bei 9.878, was 85,5 Todesfälle pro 100.000 Einwohner bei einer Bevölkerung von etwas mehr als 11,5 Millionen bedeutet. Während die 28.124 Todesfälle in Peru mit 36 ​​Millionen Einwohnern 85,8 pro 100.000 Menschen beträgt.

Laut den Behörden befinden sich 13.051 Patienten immer noch im Krankenhaus, von denen 1.512 eine mechanische Beatmung benötigen. Im Gegensatz dazu gelten bereits 421.877 Personen als „geheilt“. Unter den derzeit 613.378 Infizierten sind 81 Minderjährige. Insgesamt wurden 23.000 Kinder positiv auf COVID-19 getestet, was darauf hinweist, dass die Zahl der Infektionen nach Aufhebung der obligatorischen Quarantäne stark gestiegen ist.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!