„Ecuatoriana“: Neue Fluggesellschaft in Ecuador

flug

In vielen Ländern Lateinamerikas ist nur die Einreise von Staatsbürgern erlaubt, die mit humanitären Flügen repatriiert werden (Foto: Archiv)
Datum: 07. September 2020
Uhrzeit: 12:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das südamerikanische Land Ecuador hat keine eigene Fluggesellschaft. Nach der Auflösung von „TAME – Línea Aérea del Ecuador“ wurden die Routen eingestellt und niemand deckt diese Dienste ab. Nun ist ein neues Unternehmen entstanden, das die Lücke füllen soll. „Ecuatoriana“ hat der Behörde für Zivilluftfahrt den Antrag auf Aufnahme des Frachtbetriebs vorgelegt und ihre Bereitschaft angekündigt, nationale Strecken vom Flughafen Mariscal Sucre in Quito aus zu bedienen.

Wenn die Regierung dem Antrag zustimmt, müssen die Promotoren des Unternehmens noch ein Luftverkehrsbetreiberzeugnis erhalten, um mit dem Flugbetrieb beginnen zu können. „Ecuatoriana“ war/ist bereits seit vielen Jahren im Land tätig. Sie wurde 1957 unter dem Namen „Ecuatoriana de Aviación“ geboren, bis sie schließlich 2006 geschlossen wurde. In ihrer Mitteilung an die Behörde für Zivilluftfahrt gab das Unternehmen bekannt, dass es die folgenden Städte bedienen will: Coca, Cuenca, Esmeraldas, Guayaquil, Loja, Macas, Manta, Quito, Santa Rosa und Tulcan, was sie zu einer echten Inlandsfluggesellschaft machen würde.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!