Poet Raúl Zurita mit dem spanischen XXIX. Reina Sofía-Preis ausgezeichnet

poet

Zurita gilt als einer der einflussreichsten lateinamerikanischen Dichter der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts (Foto: Memoria Chilena)
Datum: 14. September 2020
Uhrzeit: 16:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Dichter Raúl Zurita (70) wurde mit dem XXIX. Reina Sofía-Preis für iberoamerikanische Poesie ausgezeichnet, der von der staatlichen spanischen Organisation „Patrimonia Nacional“ in Zusammenarbeit mit der Universität von Salamanca (USAL) vergeben wird. Raúl Zurita ist der dritte Chilene, der diese Auszeichnung erhalten hat. Der erste war Gonzalo Rojas im Jahr 1992. Die Bekanntgabe von Zurita als Gewinner erfolgte via YouTube aus dem Königspalast in Madrid. „Der Preis würdigt seine Arbeit, sein poetisches Beispiel für die Überwindung von Schmerz: mit Versen, mit Worten, die dem Leben, der Freiheit und der Natur verpflichtet sind“, sagte der Präsident von „Patrimonia Nacional“, Llanos Castellanos, und verwies auf das jahrelange Parkinsonleiden des chilenischen Dichters. Nachdem sich die Jury aufgrund der COVID-19-Pandemie digital versammelt hatte, führte Castellanos einen von Zuritas Gedichten als Beispiel dafür an, wie man der Krise der Pandemie begegnen könne.

Chiles Kulturministerin Consuelo Valdés gratulierte Zurita „zu dieser wichtigen internationalen Anerkennung, die dem von unserem Ministerium bereits verliehenen iberoamerikanischen Poesiepreis Pablo Neruda hinzugefügt wird. Chile ist ein Land der Dichter und Dichterinnen.“

Zurita gilt als einer der einflussreichsten lateinamerikanischen Dichter der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Von seinen Arbeiten stechen Bücher wie „Purgatorio“ (1979), „Anteparaíso“ (1982), „La vida nueva“ (1994) und „Zurita“ (2011) hervor, die von der „Memoria Chilena“ (Nationalbibliothek) gesammelt wurden. Darüber hinaus erhielt er wichtige Auszeichnungen wie den Pablo Neruda Preis (1988), den Chilean National Literature Award (2000) und den José Lezama Lima Award (Kuba, 2006).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!