Uruguay: Ex-Präsident José Mujica verlässt die Politik – Update

pepe

"El Pepe" lebt mit Ehefrau Lucía Topolansky auf einem kleinen Bauernhof (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 27. September 2020
Uhrzeit: 15:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der frühere uruguayische Präsident José Mujica (2010-2015) verlässt die Politik. Dies bestätigte „El Pepe“ an diesem Sonntag (27.), als er zu den Kommunalwahlen ging. Der charismatische und ehemalige Guerillero gab zudem bekannt, dass er aus Alters- und Gesundheitsgründen „bald“ seinen Sitz als Senator verlassen wird. „Ich liebe die Politik und ich will nicht gehen, aber ich liebe das Leben mehr. Da ich bald gehen werde, versuche ich die Minuten, die ich noch habe, zu verlängern/zu genießen. Was für ein Defekt, was?“, so der Senator der Frente Amplio (FA) gegenüber der Presse in den Augenblicken vor der Stimmabgabe.

Mujica hatte bereits vor Wochen angedeutet, dass er den Senat im Oktober verlassen würde. „Ich bin bereit, wegen meines Alters zu gehen. Ich habe eine chronische Immunkrankheit und es ist logisch, dass die Politik soziale Beziehungen erzwingt. Wenn ich auf mich selbst aufpassen muss, kann ich nicht richtig reden, kann ich nicht von einer Seite auf die andere gehen – damit bin ich ein schlechter Senator“, argumentierte der 85-Jährige.

Update, 20. Oktober

Der frühere Präsident von Uruguay hat am Dienstag seinen Rücktritt von seinem Sitz als Senator bekannt gegeben.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!