Peru kündigt schrittweise Öffnung der Landgrenzen an

avianca

Ebenso erklärte Vizcarra, dass die Ministerium für Verkehr und Kommunikation (MTC) neue Ziele auf dem Luftweg zulassen werden (Foto: Latinapress)
Datum: 22. Oktober 2020
Uhrzeit: 13:50 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Während Europa von einer zweite Corona-Welle überrollt wird, entspannt sich die Lage in Lateinamerika. In Peru gab Präsident Martín Vizcarra nun bekannt, die seit Mitte März geschlossenen Landgrenzen „nach und nach“ zu öffnen. Für diese neue Bestimmung teilte die Exekutive mit, dass sie ein Protokoll mit dem Ziel aufstellen wird, dass die Einreise von Personen in das Staatsgebiet kein Risiko für die Verbreitung des neuen Coronavirus darstellt .

Ebenso erklärte Vizcarra, dass das Ministerium für Verkehr und Kommunikation (MTC) neue Ziele auf dem Luftweg zulassen wird. „Jetzt sind internationale Flüge mit einer Dauer von bis zu vier Stunden zugelassen. Wir erhöhen die zulässige Flugzeit ab November auf bis zu acht Stunden“, so das Staatsoberhaupt auf einer Pressekonferenz. Er versicherte, dass bei der Einreise von Reisenden weiterhin strenge Vorgaben eingehalten werden müssen (molekularer Test). „Wir werden uns mit den Fluggesellschaften abstimmen, denn wenn jemand ohne molekularen Test ankommt, werden wir ihn sofort in das Rückflugflugzeug setzen“. Es wurde nicht erwähnt welche Länder aufgenommen werden sollen, aber es wird erwartet, dass die Strecken nach Mexiko, den USA und Brasilien eröffnet werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!