Covid-19 in weiten Teilen Europas nicht aufzuhalten

corona

Die Corona-Pandemie ist nicht aufzuhalten (Foto: Archiv)
Datum: 24. Oktober 2020
Uhrzeit: 15:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Ausbreitung des Coronavirus ist in weiten Teilen Europas nicht aufzuhalten. In vielen Ländern der Region haben die Behörden bereits Maßnahmen zur Einschränkung getroffen, die Einführung neuer Ausgangssperren steht bevor. Die Welt registrierte am Freitag (23.) einen neuen Rekord von 445.000 Infektionen, so dass sich die weltweite Gesamtzahl auf über 41,5 Millionen beläuft. Ein starker Anstieg der Infektionen in Europa übersteigt bereits die Region Südasien und wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als zweitgrößte betroffene Region eingestuft. Besonders stark betroffen sind Deutschland, Italien, Spanien Großbritannien und Frankreich, wo Rekordwerte gemeldet werden.

Am Freitag fügte der „alte Kontinent“ mehr als 213.000 neue bestätigte tägliche Fälle hinzu. Dies ist eine Zahl, die noch nicht einmal in Amerika, der am stärksten von der Pandemie betroffenen Region, registriert worden war. Die Gesamtzahl der Infektionen in der europäischen Region beträgt 8,8 Millionen und übersteigt damit die 8,7 Millionen Infektionen in Südasien. Der amerikanische Kontinent ist mit 19,1 Millionen in absoluten Fällen allerdings die am stärksten betroffene Region der Welt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!