Islamistischer Terror: Brasilianerin eines der Opfer von Nizza

islam

Die Brasilianerin Simone Barreto Silva starb bei dem Angriff auf die Basilika von Nizza - Foto: Reproduktion / Facebook / Simone Barreto Silva
Datum: 30. Oktober 2020
Uhrzeit: 12:48 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im französischen Nizza hat ein tunesischer Attentäter am Donnerstag (29.) gegen 09:00 Uhr Ortszeit in der Kirche Notre-Dame „Allahu akbar“ („Gott ist groß“) gerufen und einer 60-jährigen Frau die Kehle durchgeschnitten. Auch der getötete 55-jährige Küster wurde schwer am Hals verletzt. Ein drittes, schwer verletztes Opfer, flüchtete und starb außerhalb der Kirche in einem Restaurant. Die 44-Jährige hatte dort Schutz gesucht und stammt laut Angaben des brasilianischen Generalkonsulats in Paris aus Salvador (BA).

Simone Barreto Silva wurde Opfer des Terroranschlags in der Notre-Dame-Basilika, lebte dreißig Jahre in Frankreich und hinterlässt drei Kinder. Präsident Jair Messias Bolsonaro sprach im Namen der gesamten brasilianischen Nation der Familie und den Freunden der in Nizza ermordeten Staatsbürgerin sowie den anderen Opfern sein tief empfundenes Beileid. Gleichzeitig brachte er dem französischen Volk und der französischen Regierung seine Solidarität zum Ausdruck.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!