Vor touristischen Reisen nach Kolumbien wird derzeit gewarnt – Update

avianca

Aufgrund einer Entscheidung der kolumbianischen Regierung vom 5. November 2020 werden nicht notwendige Reisen von deutschen Staatsangehörigen nach Kolumbien vorübergehend beschränkt (Foto: Latinapress)
Datum: 10. November 2020
Uhrzeit: 14:38 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens. Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kolumbien wird derzeit gewarnt. Kolumbien ist von COVID-19 besonders stark betroffen. Regionale Schwerpunkte sind u. a. die Metropolen Bogotá und Medellín, aber auch die Karibikküste. Kolumbien ist weiterhin als Risikogebiet eingestuft.

Einreise

Aufgrund einer Entscheidung der kolumbianischen Regierung vom 5. November 2020 werden nicht notwendige Reisen von deutschen Staatsangehörigen nach Kolumbien vorübergehend beschränkt. Seit dem 10. November 2020 sind touristische Reisen nach Kolumbien nicht möglich. Eine Einreise aus anderen Gründen ist nur gestattet, wenn ein kolumbianisches Visum der Kategorien V, M oder R vorliegt. Ausnahmen bestehen lediglich für Inhaber von Diplomatenpässen und Besatzungsmitglieder, sowie in besonders begründeten humanitären Notfällen.

Für die unter die Ausnahmeregelungen fallenden Personen gilt:

Bei internationalen Flügen ist vorab eine Registrierung über die App „Check-Mig“ erforderlich, welche von der Website der Migración Colombia heruntergeladen werden kann. Über die Anwendung CoronApp-Colombia müssen Fragen zum Gesundheitszustand beantwortet werden. Es besteht keine Pflicht zur Quarantäne, sofern bei Einreise der o.g. negative COVID-19-PCR-Test vorgewiesen wurde. Weitere Hinweise dazu bietet das kolumbianische Außenministerium. Die Land- und Seegrenzen sind bis mindestens Ende Oktober 2020 geschlossen.

Reiseverbindungen

Der reguläre internationale Flugverkehr wird schrittweise wieder aufgenommen, die Zahl der Flüge ist jedoch noch stark beschränkt. Der nationale Flugverkehr bietet wieder einzelne, stark ausgedünnte Flugverbindungen.

Beschränkungen im Land

Die Bewegungsfreiheit kann eingeschränkt sein. Die generelle Ausgangssperre ist aufgehoben, allerdings sind weiterhin regional/örtlich unterschiedliche Regelungen zu beachten. Besonders in Bogotá und weiteren großen Städten kann die Bewegungsfreiheit auch kurzfristig wieder eingeschränkt werden. Restaurants und Geschäfte haben beschränkte Öffnungszeiten. Nur Supermärkte und Apotheken sind ganztägig geöffnet.

Hygieneregeln

Im gesamten öffentlichen Raum, auch im Freien, gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Nichtbeachtung kann mit einer hohen Geldstrafe sanktioniert werden. Vor dem Betreten von Geschäften, Banken oder öffentlichen Gebäuden wird die Körpertemperatur kontrolliert; Besucher müssen sich zusätzlich die Hände desinfizieren. Zwischen Personen wird ein Mindestabstand von zwei Metern empfohlen“.

Auswärtiges Amt, 10. November 2020

Update

„Im Fall von Argentinien, Chile, Spanien, Deutschland, Frankreich, Kanada und den Niederlanden gelten Einreisebeschränkungen für Kolumbianer. Wir ziehen nun eine gleichwertige vorübergehende Maßnahme in Betracht (internationales Prinzip der Gegenseitigkeit)“, erklärte die Regierung von Präsident Iván Duque am Dienstagmorgen (Ortszeit).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Bernhard Heuler

    Bezüglich der Einreisebeschränkung für deutsche Staatsbürger habe ich vom kolumbianischen Konsulat in Frankfurt heute morgen folgende Nachricht auf Nachfrage erhalten:

    Sehr geehrter Herr Heuler,

    Die von der Regierung geplanten Einreisebeschränkungen wurden zum Zeitpunkt des Schreibens dieser E-Mail nicht umgesetzt. Die Einreisebedingungen für deutsche Staatsbürger bleiben daher unverändert.
    (e-Maileingang am 12.11.2020, 7:47 deutscher Zeit)

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!