EU-Sanktionen gegen Venezuela verlängert

sankt

Sanktionen gegen das venezolanische Regime (Foto: Archiv)
Datum: 13. November 2020
Uhrzeit: 13:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Rat der Europäischen Union hat die Sanktionen gegen Venezuela bis zum 14. November 2021 verlängert.
Die Entscheidung wurde vor dem Hintergrund der anhaltenden politischen, wirtschaftlichen, sozialen und humanitären Krise in Venezuela getroffen, die durch anhaltende Maßnahmen die Demokratie, die Rechtsstaatlichkeit und die Achtung der Menschenrechte untergräbt. Zu den Maßnahmen gehören ein Embargo für Waffen und Ausrüstung zur internen Repression sowie ein Reiseverbot und das Einfrieren der Vermögenswerte von 36 auf der Liste aufgeführten Personen in offiziellen Positionen, die für Menschenrechtsverletzungen und/oder für die Untergrabung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit verantwortlich sind.

Diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, gemeinsame demokratische Lösungen zu fördern, um dem Land politische Stabilität zu verleihen und es ihm zu ermöglichen, die dringenden Bedürfnisse der Bevölkerung zu befriedigen. Die gezielten Maßnahmen sind flexibel und reversibel und sollen der venezolanischen Bevölkerung nicht schaden. Der entsprechende Rechtsakt wird am 13. November 2020 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!