„AstraZeneca“: Impfstoff für 130 Millionen Brasilianer

corona

Der AstraZeneca/Oxford-Impfstoff zeigte nach vorläufigen Ergebnissen, die am Montag veröffentlicht wurden, je nach Dosierung eine Wirksamkeit von bis zu neunzig Prozent (Foto: AnvisaOficial)
Datum: 23. November 2020
Uhrzeit: 18:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Im ersten Halbjahr 2021 sollen in Brasilien 65 Millionen Menschen den vom britischen Pharmariesen „AstraZeneca“ in Zusammenarbeit mit der Universität Oxford entwickelten Corona-Impfstoff erhalten. Im zweiten Halbjahr sollen weitere 65 Millionen Personen geimpft werden (unter Berücksichtigung von zwei Dosen für jede Person). Dies gab am Montag (23.) Marco Krieger, Vizepräsident für Produktion und Innovation im Gesundheitswesen bei „Fiocruz“, bekannt. Die „Fundação Oswaldo Cruz“ ist eine wissenschaftliche Einrichtung für Forschung und Entwicklung in den Biowissenschaften in Rio de Janeiro. Sie gilt als eine der weltweit wichtigsten Forschungseinrichtungen für öffentliche Gesundheit.

„Fiocruz“ hat einen Technologietransfervertrag mit „AstraZeneca“ abgeschlossen. Dadurch kann der Impfstoff auf brasilianischem Boden entwickelt/produziert werden. Der AstraZeneca/Oxford-Impfstoff zeigte nach vorläufigen Ergebnissen, die am Montag veröffentlicht wurden, je nach Dosierung eine Wirksamkeit von bis zu neunzig Prozent. Laut vorliegenden Tests soll es am effektivsten sein, wenn der Immunisierer in einer halben Dosis gefolgt von einer vollen Dosis mit einem Intervall von mindestens einem Monat verabreicht wird. In der Praxis können mit der niedrigsten Dosis bei der ersten Anwendung des Impfstoffs mehr Menschen in einem kleineren Intervall geimpft werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!