„Grüner Nobelpreis“ für Aktivisten aus Lateinamerika

goldman

Diese Umweltchampions spiegeln den mächtigen Einfluss wider, den eine Person auf viele haben kann (Foto: goldmanprize)
Datum: 30. November 2020
Uhrzeit: 13:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die ecuadorianische Waorani-Anführerin Nemonte Nenquimo zählt laut „Time Magazin“ zu den einhundert einflussreichsten Personen der Welt. Die Aktivistin, die bereits 2019 erfolgreich gegen die Ölförderung im Amazonas geklagt hatte, wurde nun mit dem Umweltschutz-Preis „Goldman Environmental Prize“ ausgezeichnet. Er wird seit 1990 jährlich an sechs „Umwelt-Helden“ der Graswurzelbewegung vergeben (Preisgeld 150.000 US-Dollar). Weitere Gewinner des diesjährigen Preises kommen aus Ghana, Frankreich, Myanmar, den Bahamas und Mexiko. Der Goldman-Umweltpreis ist die weltweit führende Auszeichnung für Umweltaktivisten an der Basis. Gestiftet wurde der Preis von dem US-amerikanischen Unternehmer Richard Goldman (Goldman Insurance Services) und seiner Frau Rhoda.

Zu den diesjährigen Preisträgern aus Lateinamerika gehören auch ein einheimischer Maya-Imker, der eine Koalition zum Verbot von gentechnisch verändertem Soja in sieben mexikanischen Bundesstaaten anführte und eine Frau, die sich den Jugend-Aktivismus zunutze machte um ein Verbot von Einweg-Kunststoffen auf den Bahamas durchzusetzen. Diese Umweltchampions spiegeln den mächtigen Einfluss wider, den eine Person auf viele haben kann. Die Preisverleihung, die normalerweise jedes Jahr im April stattfindet, wurde wegen der COVID-19-Pandemie verschoben. Die diesjährige Zeremonie findet virtuell am 30. November statt und wird von Sigourney Weaver moderiert, mit musikalischen Auftritten von Jack Johnson, Michael Franti, Danni Washington und Lenny Kravitz.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!