Covid-19 in Uruguay: Regierung kündigt neue Maßnahmen an

corona

Coronavirus: Hygiene hat oberste Priorität (Foto: AgenciaBrasil)
Datum: 02. Dezember 2020
Uhrzeit: 12:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Zunahme von Corona-Infektionen (416 Fälle am Wochenende) hat die Regierung in Uruguay in Alarmbereitschaft versetzt und zu einem Treffen von Präsident Lacalle Pou und mehreren Ministern geführt. Seit dem 13. März, als im kleinsten spanischsprachigen Land Südamerikas wegen der ersten vier Infektionen der Gesundheitsnotstand ausgerufen wurde, wurden 6.024 positive Fälle registriert (1.463 davon aktiv, davon 22 auf der Intensivstation) und 78 Todesfälle. Als Reaktion auf die aktuelle Situation kündigte das Staatsoberhaupt die Einstellung von Sportaktivitäten in geschlossenen Bereichen, die Schließung von Bars und Restaurants um Mitternacht, eine stärkere Kontrolle im öffentlichen Verkehr und die Kontrolle und Verhängung von Geldbußen an Personen an, die gegen das Protokoll verstoßen.

„Am 18. Dezember werden wir eine Evaluierung durchführen. Hoffen wir, dass es uns bis dahin gelungen ist, die Fälle zu senken und dass diese zweite oder dritte Welle uns nicht nach unten zieht. Die Fähigkeit, Situationen zu antizipieren, ist unerlässlich “, argumentierte Lacalle Pou. Er wies darauf hin, dass die Aussetzung des Unterrichts an den Schulen keine Option sei und an den Grenzen keine Änderungen vorgesehen sind. Die Einreise für Uruguayer, sowie für Ausländer die bestimmte Auflagen erfüllen, ist weiterhin möglich.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!