Tourismus und Corona: Rekordinfektionen auf Kuba

kuba

Die Reisemöglichkeiten innerhalb des Landes sind lokal beschränkt (Foto: Latinapress)
Datum: 23. Dezember 2020
Uhrzeit: 12:43 Uhr
Ressorts: Kuba, Welt & Reisen
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Zahl der Covid-19-Infektionen steigt auf Kuba weiter an. Am Dienstag (22.) wurde ein Tagesrekord von 142 neuen positiven Fällen gemeldet. Darüber hinaus starben in den letzten 24 Stunden zwei Menschen an der Krankheit und zum ersten Mal gibt es mehr als 1.000 aktive Fälle (laut Zahlen des Ministeriums für öffentliche Gesundheit). Von den 142 neuen Fällen sind 72 bestätigte Kontakte von Erkrankten, 64 weisen eine Infektionsquelle im Ausland auf und bei sechs ist die Infektionsquelle nicht spezifiziert. Die Gesundheitsbehörden warnten, dass mehr als sechsundsechzig Prozent der am Dienstag gemeldeten Fälle als asymptomatisch eingestuft wurden.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind auf der bei Touristen beliebten Karibikinsel nach offiziellen Angaben 139 Menschen an Covid-19 gestorben. Allerdings sind in den letzten Tagen die Zweifel an der offiziellen Version gewachsen, da zwei Fälle in einem kritischen und ernsten Zustand gemeldet wurden, die nicht in den Informationen des Gesundheitsministeriums enthalten waren. Seit der Wiederaufnahme der kommerziellen Flüge im Oktober wurde die Gesundheitssituation im Land durch die Ankunft von mit dem Coronavirus infizierten Passagieren erschwert. Die lokalen Fälle sind in die Höhe geschnellt und die offiziellen Daten haben in den letzten Wochen tägliche Rekorde aufgestellt.

Das kubanische Regime gab am Dienstag bekannt, dass ab dem 1. Januar von allen internationalen Reisenden einen PCR-Test verlangen wird, der negativ auf Covid-19 ist. Das Gesundheitsministerium räumte ein, dass die Maßnahme auf die große Zahl der importierten Fälle zurückzuführen ist, die mit der Wiedereröffnung der Flughäfen festgestellt wurden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Peter Hager

    Es ist schon auffällig, daß sämtliche Diktaturen dieser Welt vergleichsweise nur sehr wenige Corona Fälle ausweisen, an denen praktisch immer Ausländer die Schuld tragen. Allen voran China, der Ursprüng der Seuche.
    Fakt ist doch, die ganze Welt verdankt den Virus eingereisten Ausländern, mit der einzigen Ausnahme von China.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!