Brasilien: „Siemens Gamesa“ erhält Rekordauftrag

wind

Der Windpark im Bundesstaat Bahia wird bis Ende 2022 in Betrieb gehen und aus 75 Turbinen des Typs SG 5.8-170" bestehen, die einen der größten Rotoren auf dem Onshore-Markt haben (Foto: omegaenergia)
Datum: 24. Dezember 2020
Uhrzeit: 12:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

„Siemens Gamesa“ hat mit dem brasilianischen Fonds „Patria Investimentos“ einen Rekordauftrag über 465 Megawatt (MW) zur Lieferung des Windparks São Vitor im Nordosten Brasiliens unterzeichnet. Dies gab das Unternehmen am Donnerstag (23.) bekannt. Der Windpark im Bundesstaat Bahia wird bis Ende 2022 in Betrieb gehen und aus 75 Turbinen des Typs SG 5.8-170 bestehen, die einen der größten Rotoren auf dem Onshore-Markt haben. Der Deal ist für die Siemens Gamesa 5.X-Plattform und für das Unternehmen in Brasilien der größte aller Zeiten und umfasst einen Service- und Wartungsvertrag

„Essentia Energia“, eine Tochtergesellschaft von „Patria Investimentos“, wird die von diesem Windpark erzeugte Energie über einen Stromabnahmevertrag (PPA) an einen großen brasilianischen Stromversorger liefern. Mit diesem Auftrag und der vor einigen Monaten angekündigten Vereinbarung für den 312-MW-Windpark Tucano im Bundesstaat Bahia hat Siemens Gamesa bereits 777 MW an Aufträgen verbucht. „Siemens Gamesa“ wird die neuen Turbinen vor Ort in seinem Werk in Camaçari, im Bundesstaat Bahia, produzieren. Dies kurbelt die lokale Wirtschaft an und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit von „Siemens Gamesa“. Die Bestellung umfasst auch einen Service- und Wartungsvertrag. Brasilien ist laut dem „Global Wind Energy Council“ (GWEC) mit mehr als 17 GW installierter Leistung der siebtgrößte Windenergiemarkt der Welt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!