Félix Vásquez: Umweltaktivist in Honduras getötet

mord

Vásquez, ein Mitglied der indigenen Gemeinschaft von Lenca und Verfechter der Rechte der Landarbeiter, wurde vor den Augen seiner Familie getötet (Foto: Twitter)
Datum: 28. Dezember 2020
Uhrzeit: 15:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im zentralamerikanischen Land Honduras ist der Umweltaktivist Félix Vásquez von maskierten bewaffneten Männern erschossen worden. Vásquez, ein Mitglied der indigenen Gemeinschaft von Lenca und Verfechter der Rechte der Landarbeiter, wurde vor den Augen seiner Familie getötet. Es ist noch nicht klar, warum Vásquez angegriffen wurde. Er hatte kürzlich angekündigt, bei den Parlamentswahlen im nächsten Jahr für die linke Libre-Partei zu kandidieren. Der Mord erfolgte vier Jahre nach der Ermordung einer preisgekrönten Umweltschützerin derselben indigenen Gruppe .

Nach Angaben der Polizei hatte „eine Reihe maskierter bewaffneter Männer das Haus von Vásquez in Santiago de Puringla gestürmt“. Lokale Medien sprechen von vier Angreifern, offiziell wurde dies nicht bestätigt. Bisher wurden keine Verhaftungen vorgenommen und die Staatsanwaltschaft untersucht das mögliche Motiv für den Angriff.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!