Brasilien begrüßte 2021 mit einem fast leeren Copacabana-Strand

strand

Unter dem Zuckerhut findet normalerweise eine der größten Silvesterpartys der Welt statt (Foto: FernandoFrazao/AgenciaBrasil)
Datum: 01. Januar 2021
Uhrzeit: 14:18 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasilien begrüßte das neue Jahr mit einem fast leeren Copacabana-Strand in Rio de Janeiro. Unter dem Zuckerhut findet normalerweise eine der größten Silvesterpartys der Welt statt, aber die Behörden haben die diesjährigen Feierlichkeiten aufgrund der starken Auswirkungen des Coronavirus im Land abgesagt.
Die Polizei verhinderte die traditionellen Festmassen aufgrund der Corona-Pandemie und Proteste gegen Präsident Jair Messias Bolsonaro wurden laut. Die Pandemie hinderte Cariocas jedoch nicht daran, ihren ikonischen Himmel um Mitternacht mit einem von ihnen selbst abgefeuerten Feuerwerk zu erleuchten.

Das laute Brüllen der Kracher vermischte sich diesmal mit den Rufen und Cacerolazos der Bürger, die „Raus Bolsonaro!“ riefen. In Rio de Janeiro und Sao Paulo, den beiden größten Städten des Landes, beschuldigten sie Bolsonaro wegen seines katastrophalen Managements hinsichtlich der Pandemie. Covid-19 hat in Brasilien rund 195.000 Menschen getötet und der südamerikanische Riese mit 212 Millionen Einwohnern leidet derzeit unter einer intensiven zweiten Welle.

Bolsonaro hat von Anfang an die Schwere des Virus heruntergespielt und sich den Ratschlägen von Gesundheitsexperten widersetzt. Und er beendete das Jahr in die gleiche Richtung und stellte fest, dass die Masken, die für globale Gesundheitsexperten wichtige Instrumente sind um die Übertragung des Virus zu verhindern, „nicht schützen“. „Das ist eine Fiktion“, bemerkte er in einer Live-Sendung für Neujahr auf Facebook. Die Neujahrsfeierlichkeiten verliefen in ganz Brasilien im Wesentlichen ruhig, obwohl in einigen Gegenden einige Menschenmengen von Nachtschwärmern ohne Maske an Stränden und Nachtclubs zu sehen waren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!