Brasilien: Ikone des Forró stirbt an Covid-19

forro

Lacerda wurde 1931 in Campina Grande geboren, einer Stadt, die als Hauptstadt des Forró in Paraíba gilt (Foto: Reprodução / Facebook)
Datum: 07. Januar 2021
Uhrzeit: 16:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der Forró hat in den frühen Morgenstunden des Donnerstag (7.) eine seiner größten Ikonen verloren. Der Sänger und Komponist Genival Lacerda (89) ist an den Folgen einer Covid-19-Infektion gestorben. Die Nachricht wurde von Familienmitgliedern in sozialen Netzwerken veröffentlicht. Lacerda lag bereits seit Ende November auf der Intensivstation des „Hospital da Unimed“ in Recife. Forró ist ein brasilianischer Musikstil und Paartanz aus dem Nordosten des Landes. Er ist mittlerweile in ganz Brasilien bekannt und populär und wird auch in Deutschland immer beliebter. Das Wort Forró wird sowohl als Bezeichnung für einen bestimmten Rhythmus als auch als Oberbegriff für eine ganze Stilrichtung verwendet.

Lacerda wurde 1931 in Campina Grande geboren, einer Stadt, die als Hauptstadt des Forró in Paraíba gilt. Seine größten Hits waren „Severina Xique-Xique“, „Radinho de Pilha“ und „O Chevette da Menina“. Für seine Beiträge zur brasilianischen Kultur war der „Forrozeiro“ im Dezember 2017 von der brasilianischen Regierung mit dem Preis „Ordem do Mérito Cultural“ ausgezeichnet worden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!