Brasilien: Koinfektion mit zwei Stämmen des Coronavirus bestätigt

corona

Die Corona-Pandemie ist nicht aufzuhalten (Foto: Archiv)
Datum: 29. Januar 2021
Uhrzeit: 01:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Forscher in Südbrasilien haben Patienten entdeckt, die gleichzeitig mit zwei verschiedenen Stämmen des neuen Coronavirus infiziert waren. Laut den Forschern, die ihre Ergebnisse am Mittwoch (28.) auf „medRxiv“ veröffentlichten, ist ihre Studie die erste auf der Welt, die eine Koinfektion mit zwei Stämmen des Coronavirus bestätigt. „medRxiv“ ist ein Dokumentenserver für Preprints aus den Bereichen Medizin und Gesundheitswissenschaften. Dort werden wissenschaftliche Fachpublikationen als unbegutachte Manuskripte vor der formalen Veröffentlichung frei zugänglich gemacht.

Laut einem Bericht von „Reuters“ hatten sich die Patienten, beide in den Dreißigern, Ende November mit der in Rio identifizierten P.2-Variante des Coronavirus (B.1.1.28-Linie) infiziert und wurden gleichzeitig positiv auf eine zweite Variante des Virus getestet. Ihre Symptome waren Berichten zufolge mild, mit einem trockenen Husten in einem Fall, Halsschmerzen und Kopfschmerzen im zweiten. Sie mussten nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Fälle unterstreichen, wie viele Varianten in Brasilien bereits im Umlauf sein könnten und werfen unter Wissenschaftlern gleichzeitig Bedenken auf, dass das Nebeneinander zweier Stämme im selben Körper Mutationen neuer Coronavirus-Varianten beschleunigen könnte. „Diese Koinfektionen können noch schneller als bisher Kombinationen und neue Varianten erzeugen“, so der leitende Forscher der Studie, Fernando Spilki, Virologe an der Feevale-Universität (Universidade Feevale) im Bundesstaat Rio Grande do Sul. „Es wäre ein weiterer Evolutionsweg für das Virus“, fügte Spilki hinzu.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!