Brasilien: 175 Morde an Transsexuellen im Jahr 2020

trans

Transsexuelle fordern Respekt (Foto: Tomaz Silva/Agência Brasil)
Datum: 29. Januar 2021
Uhrzeit: 19:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das vergangene Jahr war das zweitgewalttätigste Jahr des Jahrzehnts für Transsexuelle in Brasilien. Nach Angaben der Behörden wurden 179 Morde registriert, durchschnittlich alle 48 Stunden wird ein Transsexueller im größten Land Südamerikas ermordet. In absoluten Zahlen war São Paulo mit 29 Todesfällen der Bundesstaat mit den meisten Opfern im Jahr 2020, gefolgt von Ceará (22) und Bahia mit 19 Morden. Die Mehrheit der im letzten Jahr in Brasilien getöteten transsexuellen Menschen war schwarz (78 Prozent). Mehr als die Hälfte der Opfer (56 Prozent) waren zwischen 15 und 29 Jahre alt. Die im Jahr 2020 erfassten Straftaten ereigneten sich hauptsächlich im öffentlichen Raum (71 Prozent) und acht der Opfer lebten auf der Straße. Mit 72 Prozent gehörten Sexarbeiterinnen zu den am stärksten gefährdeten Personen.

„Genau in diesem Szenario findet sich die überwältigende Mehrheit der Opfer, die aus Mangel an Möglichkeiten zwangsweise in die Prostitution gedrängt werden. Diese Gruppe hat eine hohe soziale Verwundbarkeit, ist den höchsten Raten von Gewalt und allen Arten von physischen und psychischen Aggressionen ausgesetzt“, betont der Bericht.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!