Paraguay stellte Impfprogramm gegen COVID-19 vor

labor

Impfstoffe sollen Corona-Pandemie eindämmen (Foto: Archiv)
Datum: 02. Februar 2021
Uhrzeit: 18:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das Gesundheitsministerium von Paraguay, einem Land mit rund sieben Millionen Einwohnern und 2.700 Todesfällen durch das Coronavirus, hat am Dienstag (2.) seinen Impfplan vorgestellt. Dieser richtet sich in der ersten Phase an das Gesundheitspersonal – sobald die ersten Dosen in diesem Monat im südamerikanischen Land ankommen. Die erste Phase umfasst Personen über sechzig Jahre, beginnt jedoch mit „Arbeitnehmern in Weiß“ und wird voraussichtlich zwischen vier und sechs Wochen dauern. Die zweite Gruppe der Impfungen umfasst Bürger zwischen 18 und 59 Jahren mit Grunderkrankungen, Grundschullehrer, wichtige Servicemitarbeiter und die indigene Bevölkerung. Die dritte Prioritätsgruppe besteht aus Arbeitnehmern an Flughäfen und Einreisestellen, Feuerwehrleuten, Polizei, Militär und Personen, die in Haftanstalten sind.

Auf diese Weise hofft das Nachbarland von Argentinien, Brasilien und Bolivien das laufende Jahr mit dreißig Prozent der immunisierten Bevölkerung abschließen zu können.“Wenn wir auf die gleiche Weise weitermachen, würden wir bis 2022 sechzig Prozent der paraguayischen Bevölkerung erreichen. Dies unterliegt Schwankungen je nach der Weltproduktion“, so Dr. Viviana de Egea, Direktorin für die Überwachung übertragbarer Krankheiten. Während einer Pressekonferenz wies sie mehrfach darauf hin, dass eine Impfung nicht obligatorisch sei. Gleichzeitig wurde betont, dass zum Erreichen der erforderlichen Immunität mindestens sechzig Prozent der Bevölkerung geimpft werden müssen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!