Brasilien: Bau der größten Impfstofffabrik in Lateinamerika

fiocruz

Der Komplex, den die Regierung als das größte Produktionszentrum für biologische Produkte in Lateinamerika und als eines der modernsten der Welt bezeichnet, wird eine Kapazität von 120 Millionen Impfstoffen und Biopharmazeutika pro Jahr haben (Foto: FioCruz)
Datum: 06. Februar 2021
Uhrzeit: 11:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Regierung hat am Freitag (5.) die Ausschreibung für den Bau der größten Impfstofffabrik in Lateinamerika gestartet. Die Investitionen belaufen sich auf rund 3,4 Milliarden Reais (ca. 629,6 Millionen US-Dollar), der Baubeginn ist für das zweite Semester dieses Jahres geplant. Der sogenannte Industriekomplex für Biotechnologie im Gesundheitswesen (CIBS), der in Santa Cruz (Stadtteil im Westen von Rio de Janeiro) eine Fläche von 580.000 Quadratmetern einnehmen soll, wird mit der „Fundação Oswaldo Cruz“ (Fiocruz) verbunden. Der Komplex, den die Regierung als das größte Produktionszentrum für biologische Produkte in Lateinamerika und als eines der modernsten der Welt bezeichnet, wird eine Kapazität von 120 Millionen Impfstoffen und Biopharmazeutika pro Jahr haben, was die derzeitige Produktion von „Fiocruz“ vervierfachen wird. Die „Fundação Oswaldo Cruz“, eine wissenschaftliche Einrichtung für Forschung und Entwicklung in den Biowissenschaften in Rio de Janeiro, gilt als eine der weltweit wichtigsten Forschungseinrichtungen für öffentliche Gesundheit.

„Diese Produktion wird Brasiliens Autarkie im Bereich der Immunbiologika stärken, die Abhängigkeit von außen verringern sowie neue Produkte in das Portfolio der Arzneimittel aufnehmen, die das Land der Bevölkerung kostenlos anbietet – einschließlich Impfstoffen und Biopharmazeutika für chronische, seltene, onkologische Autoimmunerkrankungen“, teilte das Gesundheitsministerium in einer Erklärung mit. Der Komplex “ wird eine schnelle Reaktion auf gesundheitliche Notfälle ermöglichen, wie sie durch die aktuelle COVID-Pandemie verursacht werden“, fügt der Hinweis hinzu.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!